Sonntag, 8. September 2013




Hallo sag ich am ersten Wochenende nach einer
Woche arbeit .




Verdammich schnell ist diese Woche rumgegegangen . Seit Montag gehöre ich
zur  Gruppe berufstätiger Mütter.  Demendsprechend aufgeregt war ich natürlich ,
2 Jahre und 9 Monate war ich zu Hause .
Die Arbeit macht Spass , ich bin momentan in der Produktion untergebracht , da ich ja täglich 
erst mal nur 4 Stunden arbeite und das Zeitlich zu wenig ist für meine
vorherrige Tätigkeit . Aber mich störts ganz und garnicht .

Mein "kleiner Mann" hat allerdings ein wenig Schwierigkeiten mit der
morgentlichen " Abfertigung " in der Kita , da ich nur kappe 10 min. 
Zeit habe und dann schon los muss zur Arbeit . Also haben wir beide auch ein paar
Tränen verdrückt . 


Die Alltagsarbeit des Haushalt lassen sich ebendfalls super ins
"neue" Leben unterbringen und ich fand auch noch Zeit für die Handarbeit.








Diese Woche hab ich die Ferse gearbeitet . Nach einer Anleitung von hier.
An dieser Stelle  , herzlichen Dank an Iris , die Anleitung ist wirklich Kinderleicht ,
genau wie die Ferse . Vielen Dank dafür .




Gestern habe ich dann 3 Kürbisse geerntet . Kurz bevor es zu schütten
begann . Alle Kürbisse stammen von einer Pflanze !!!! Was das für eine Sorte ist ,weiss
ich leider nicht







Und endlich konnte ich auch die Häkelkürbisse raussuchen .  
Ja so langsam wird es auch hier herbstlich .  
 
 
Ich mach jetzt noch nen kleinen Spaziergang  und geniesse die frische Luft .
Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag Abend .
 
 
Ganz liebe Grüsse
 
Chris

Kommentare:

  1. Juhu Chris ! Ich gratuliere dir erst mal zur ersten "überstandenen" Arbeitswoche. Das mit den 4 Stunden am Tag hört sich gut an und so ist es für deinen kleinen Mann auch nicht gleich so eine Riesenumstellung. Ja, bei uns war die Eingewöhnung auch ein bisschen lautstark. Inzwischen ist aber auch klar, dass es an einer Erzieherin lag, welche nun nicht mehr da ist. Es ist schon krass, wie sehr auch die Kleinen einen Draht zu den Erzieherinnen brauchen und wenn der nicht da ist, wird es zur Zerreißprobe. Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird !!!
    Deine Häkelkürbisse sehen toll aus und deine Echten auch !!! Ja, der Herbst naht... ich wünsch dir eine gute zweite Arbeitswoche mit GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  2. ...das ist bestimmt eine Umstellung... aber es liest sich ja doch so, dass es "machbar" ist... weiterhin viel Motivation wünsche ich!!!!

    GGGGGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  3. och nein, wie schön. selbstgeerntete kürbisse. ich quetsche ja schon alles auf meinen minibalkon ohne rücksicht auf verluste oder gar ausreichend sitzgelegenheiten, aber dafür ist tatsächlich kein platz. hach, neid.

    viel freude beim eingewöhnen ins "neue leben"! ich hoffe, dass es spaß macht und nicht in stress umschwingt. und ab und zu neue strukturen halten den kopf wach. ich drücke die daumen!

    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. Da ist dir ja gelungen was mir bislang verwehrt blieb. Kürbisse sind hier eher nicht großzukriegen, höchstens mal einer. Sehr nett siehts bei dir aus.
    liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen